tr
tr tr tr tr
 
Wie ist die Aktion Gute Fee entstanden?

Die Aktion Gute Fee wurde bereits 1999 im Stuttgarter Westen von ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich in der Quartierswerkstatt Augustenstraße e.V. zusammen gefunden haben, ins Leben gerufen. In Kooperation mit der Interessengemeinschaft "Sicheres und Sauberes Stuttgart" ist die Bürgeraktion inzwischen in allen Stuttgarter Stadtbezirken etabliert.

Nach diesem Vorbild wollten sich dann auch Reutlinger Mentorinnen des bürgerschaftlichen Engagements, Vertreter des Ausländerrats und verschiedener Parteien, der Jugendgemeinderat, StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH, RT aktiv, eine Interessengemeinschaft Reutlinger Händler, Bürgerinnen und Bürger engagieren, um die Aktion Gute Fee auch in Reutlingen und Umgebung umzusetzen.

Nach längerer Vorbereitungszeit konnte die Aktion Gute Fee in Reutlingen dann am 16.10.2005 anlässlich des Sicherheitstages der Stadt Reutlingen offiziell starten. Die Reutlinger Geschäfte sind von Anfang an bereit gewesen die Kinder in ihren Sorgen und Nöten ernst zu nehmen und Ihnen zu helfen.

Seit Januar 2006 ist die Aktion Gute Fee als eigenes Ressort unter dem Dach des Kinderschutzbundes Reutlingen etabliert.

In Reutlingen konnten wir auf das bereits entwickelte Logo von Stuttgart zurückgreifen. Hierfür und für die sonstige Unterstützung auch durch den dortigen Kriminalhauptkommissar, Herrn Edgar Hemmerich, danken wir den Stuttgartern herzlich.

Aktionen in anderen Städten:

Gute Fee Stuttgart
Gute Fee Chemnitz

 

Gute Fee Werlte
Gute Fee Schwieberdingen

 
Kinderschutzbund
RSV
Mentoren Werkstadt
tr
Start
tr
TBR
tr
Stadt Reutlingen
tr
tr
tr
tr